Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung



1. CAMPARI AUSTRIA GmbH (im Folgenden kurz „CAMPARI“) hält sich an die datenschutzrechtlichen Vorschriften bei der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

2. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist CAMPARI AUSTRIA GmbH, (FN 292334d), Naglergasse 1/13, 1010 Wien.

3. CAMPARI verarbeitet personenbezogene Daten von Geschäftspartnern, das sind Kunden und Lieferanten, und deren Mitarbeitern, welche CAMPARI im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von diesen erhält. Zudem kann CAMPARI auch Daten verarbeiten, die CAMPARI aus öffentlich zugänglichen Quellen (zB Firmenbuch, Vereinsregister, Grundbuch, Medien) oder von Auskunfteien zulässigerweise erhalten hat. Geschäftspartner müssen jene personenbezogenen Daten bereitstellen, welche für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind. Sofern die Daten nicht zur Verfügung gestellt werden, muss CAMPARI den Abschluss oder die Durchführung einer Geschäftsbeziehung ablehnen.

4. CAMPARI verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs 1b DSGVO). Die Verarbeitung ist notwendig zur Durchführung der Geschäftsbeziehung. Weiters verarbeitet CAMPARI personenbezogene Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1c DSGVO). Gewisse gesetzliche Verpflichtungen, denen CAMPARI unterliegt, können die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfordern. CAMPARI kann auch zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1f DSGVO) Daten über die Erfüllung der Geschäftsbeziehung hinaus verarbeiten, dies in folgenden Fällen: Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien; Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache; Werbung oder Marktforschung, soweit der Nutzung der Daten dazu nicht widersprochen wurde; Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten; Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter; im Rahmen der Rechtsverfolgung. Soweit CAMPARI personenbezogene Daten von betroffenen Personen für bestimmte Zwecke aufgrund einer Einwilligung (Art 6 Abs 1a DSGVO) verarbeitet, kann die betroffene Person die Einwilligung jederzeit widerrufen.

5. Auftragsverarbeiter von CAMPARI (zB IT-Dienstleister, Steuerberater, etc) erhalten von CAMPARI personenbezogene Daten, sofern sie diese für die Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen. Darüber hinaus kann eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung von personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen oder Institutionen bestehen.

6. CAMPARI speichert personenbezogene Daten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung über die Abwicklung bis hin zur Beendigung des Vertrages) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich aus dem Unternehmensgesetzbuch und der Bundesabgabenordnung. Zudem berücksichtigt CAMPARI bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die zB in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre betragen können.

7. Natürliche Personen haben gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Beschwerden können an die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at) gerichtet werden.

8. CAMPARI nutzt keine automatisierte Entscheidungsfindung zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.

ICH BIN ÜBER 18


JA

NEIN